Steroidinduzierter diabetes mellitus

Zusammenfassung. Ein 54 Jahre alter Patient, der wegen Pemphigus vulgaris vier Wochen lang mit Methylprednisolon-Natriumsuccinat in der Dosierung von -1 pro Tag behandelt wurde, entwickelte einen schweren Diabetes; er wies auf der ventralen Seite beider Knie und Oberschenkel sieben rotbraune, feste, leicht erhabene Hautläsionen mit einem Durchmesser von -1 cm auf. Eine Exzisionsbiopsie zeigte in der Dermis ein granulomatöses Infiltrat, durch-setzt mit zahlreichen Pilzelementen und Riesen-zellen. In der Kultur wuchsen aus dem Biopsiematerial nach einer Woche Bebrütung bei 25°C auf Sabouraud-Glucose-Agar mit Chloramphenicol dunkelgrüne Kolonien, die als Cladosporium cladosporioides identifiziert wurden. Nach unserer Kenntnis ist diese Pilzart bisher nur ein-mal als opportunistischer Krankheitserreger aus dem Situs eines Hauttests bei einem HIV-positi-ven Patienten isoliert worden.

Steroidinduzierter diabetes mellitus

steroidinduzierter diabetes mellitus

Media: